Hausbau Massiv

Im Massivhaus mit gutem Wohnklima leben
Massivhäuser werden nach heutiger fortgeschrittener Technik aus verschiedenen Materialien gebaut. Hier wird unterschieden nach der Bauweise Stein auf Stein oder Fertigbau aus Beton. Die Bauweise Stein auf Stein bringt gute Dämmeigenschaften, die Fertigbauweise aus Beton muß mit dafür geeigneten Materialien zusätzlich gedämmt werden.

Beide Bauweisen bingen einen guten Schallschutz.
Um den Schallschutz innerhalb des Hauses zu erhöhen, sollten auch alle Innenwände in massiver Bauweise erstellt werden. Die tragenden Wände müssen sowieso in massiver Bauweise nach Vorgaben der Statik gebaut werden. Die nicht tragenden Innenwände in Trockenbau zu erstellen ist zwar preislich günstger, bringt aber nicht den verbesserten Schallschutz zwischen den einzelnen Wohnräumen innerhalb des Hauses.

EFH 128 Strasse links Fassade Putz

Bauhauptgewerbe im 1. Quartal 2016 im Plus
Wie der Hauptverband der Deutschen Bauindustrie mitgeteilt hat, konnten die Bauunternehmen im 1. Quartal aufgrund der milden Temperaturen und hohen Auf­tragsbestände zur Jahreswende durcharbeiten. Ferner ergibt sich aus der neuesten Ausgabe des „Aktuellen Zahlenbildes“, dass der baugewerbliche Umsatz im Bauhaupt­gewerbe (Betriebe mit 20 und mehr Beschäftigten) im 1. Quartal bei 11,5 Mrd. Euro lag – also nominal 4,9 % über dem entsprechenden Vorjahreswert. Dies ist dem Ver­nehmen nach der höchste Umsatzwert in den ersten drei Monaten seit 15 Jahren. Darüber hinaus meldeten die Bauunternehmen für das 1. Quartal einen Anstieg des Auftragseingangs von nominal 13,9%. Für März ergab sich im Vergleich zum entspre­chenden Vorjahresmonat ein Plus von 13,0%. Im Vormonatsvergleich sind die Aufträge nach Berechnungen des Statistischen Bundesamtes allerdings um 0,5% zurückgegan­gen (arbeitstäglich-, saison- und preisbereinigt).

Mehr lesen …

Quelle: baulinks.de